News Regionalliga

ASSINDIA CARDINALS mit einem Bein in der GFL2

Mit 21:17 haben die Assindia Cardinals ihr erstes Relegationsspiel vor gut 1500 Zuschauern gegen die Adler Berlin gewonnen und sind mit einem Vogel-Fuß zurück in der zweiten Liga. „Das war ein großartiger Nachmittag. Die Jungs begeistern mich immer wieder“, strahlte Head Coach Sherman „DJ“ Anderson nach der Partie.

Die startete furios für die Gastgeber, denn bereits der erste Spielzug endete mit einem Touchdown. Quarterback Rohat Dagdelen fand seinen komplett freien Receiver Brian Burnett, der das gesamte Feld runter lief und gleich ein Zeichen setzte. Diese Combo – Dagdelen/Burnett – sorgte den gesamten Nachmittag über für Angst und Schrecken bei den Berlinern. Am Ende des Tages war sie auch der entscheidende Grund, warum die Adler den Sportpark am Hallo als Verlierer verließen: Burnett fing alle drei Touchdownpässe von Dagdelen und avancierte zum Mann des Tages.

Die Assindia Cardinals beenden die Saison damit zu Hause ungeschlagen. „Das macht mich einfach nur stolz. Dass die Mannschaft zu Hause in dieser Saison so überragend gespielt hat, ist toll. Und dass die Fans uns in diesem Jahr so getragen haben, macht mich immer noch sprachlos“, lobte Head Coach Anderson und bedankte sich bei den Essenern für die Unterstützung. Am kommenden Wochenende fahren die „Men in Blue“ mit breiter Brust nach Oldenburg. Bei den Knights  (28.9., KickOff um 15:30) sollen die Aufstiegshoffnungen der Cardinals den Ritterschlag erhalten.

(Pressemitteilung: Assindia Cardinals, Foto: André Steinberg)

Letzte News

To Top