News GFL1

Fayade Said – Von Flash de la Courneuve zu den BERLIN REBELS

Mit dem französischen DE Fayade Said kommt Ersatz für DE Valentin Gnahoua nach Berlin.

Kurz vor dem Saisonstart 2019 mussten die Berlin Rebels mit dem Abgang von DE Valentin Gnahoua, der als #1st over all in die CFL gedraftet wurde, einen herben Rückschlag hinnehmen. Gnahoua wird 2019 seine Chance nutzen mit den Hamilton Tiger Cats in die Saison zu starten und wir wünschen ihm viel Erfolg und alles Gute. Wir sind sehr stolz darauf, dass ein weiterer unserer Spieler die Chance bekommt in
einer Profiliga zu spielen.

(Anfang des Jahres wurde Kicker Phillip Friis Andersen von den Tampa Bay Buccaneers/ NFL gesigned)

Umso mehr freut es Sportdirektor Dogan Özdincer, sowie den Vorstand und die Coaches der Berlin Rebels, dass sie Fayade für das Team gewinnen konnten. Fayade Said kommt ebenfalls aus Frankreich und kennt Valentin eigentlich sehr gut, denn beide haben zusammen bei den Marseille Blue Stars gespielt. Fayade beginnt bereits mit 15 Jahren mit dem American Football in seiner Heimatstadt Marseille, wo er mit seiner Familie lebt.

Der heute 20 jährige DE startet in der U16 der Marseille Blue Stars und spielt bereits in seinem zweiten Footballjahr für deren U19 Team. Mit ihnen gewinnt er seine erste U19 Meisterschaft in Frankreich.

2018 spielt der 1,85m große Said sein erstes Seniorjahr und muss sich mit dem Team leider im Halbfinale dem zukünftigen französischen Meister geschlagen geben. Auch der französischen Nationalmannschaft bleibt das Talent nicht verborgen. Auch Said ist 2018 im Kader und wird in Finnland mit dem Team Europameister. 2019 zieht Fayade nach La Courneuve und spielt für Flash de la Courneuve. Als das Angebot aus Berlin kommt überlegt er allerdings nicht lange und nutzt seine Chance. In den kommenden Tagen wird Fayade zum GFL Team der Berlin Rebels stoßen und mit den Jungs ins Training einsteigen.

Momentan lebt er noch in Paris und wird noch ein paar Tage nach Hause zu seiner Familie nach Marseille reisen.

Seine Entscheidung nach Berlin zu wechseln hat er aber sehr bewusst getroffen: „Ich habe mich entschieden für die Berlin Rebels zu spielen, weil ich es liebe gegen starke und gute Teams zu spielen. Ich freue mich sehr in der GFL zu spielen!“

(Pressemitteilung: Berlin Rebels, Foto: Anna Schneider/FFFA)

Letzte News

To Top